George Friedman – Stratfor-Rede 2015

George Friedman in seiner Stratfor-Rede: „100 Jahre US-Angriff auf deutsch-russische Freundschaft“ – die Folge sehen wir heute deutlich!

George Friedman – „100 Jahre US-Angriff“

Laut Wikipedia gilt George Friedman als US-amerikanischer Geostratege und Sicherheitsexperte, Politologe und Publizist. Er gründete 1996 Strategic Forecasting, Inc (abgekürzt STRATFOR)  Stratfor –  ein „US-amerikanischer Informationsdienst, der Analysen, Berichte und Zukunftsprojektionen zur Geopolitik, zu Sicherheitsfragen und Konflikten anbietet.“

Ganz offen verkündete George Friedman in seiner Rede vor dem Chicago Council 2015:

Das Hauptinteresse der US-Außenpolitik während des letzten Jahrhunderts, im Ersten und im Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland, weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann. Unser Hauptinteresse galt sicherzustellen, dass dieser Fall nicht eintritt…

Der Punkt bei der ganzen Sache ist, dass die USA einen ‚Cordon Sanitaire‘ (einen ‚Sicherheitsgürtel‘), um Russland herum aufbauen. Und Russland weiß das. Russland glaubt, dass die USA beabsichtige, die Russische Föderation zu zerschlagen…

Die Frage, die jetzt für die Russen auf dem Tisch ist, ist, ob man die Ukraine als eine Pufferzone zwischen Russland und dem Westen haben will, die wenigstens neutral bleiben wird – oder wird der Westen so weit in die Ukraine vordringen, dass der Westen (NATO) nur 100 km von Stalingrad und 500 km von Moskau entfernt sein wird? Für Russland stellt der Status der Ukraine eine existenzielle Frage dar…

Für die USA gilt, wenn Russland sich weiter an die Ukraine hängt, werden wir Russland stoppen… Es geht um die Präpositionierung von Truppen in Rumänien, Bulgarien, Polen und die baltischen Staaten – das Intermarium, das Territorium zwischen dem Schwarzen Meer und der Ostsee, wovon Pilsudski träumte. Das ist die bevorzugte Lösung für die USA. „

Video und gesamter Text wurden dokumentiert von kla.tv.

Pilsudskis Intermarium Konzept

Intermarium

„Piłsudskis Intermarium-Konzept nach dem Ersten Weltkrieg, das von der Ostsee im Norden bis zum Mittelmeer und Schwarzen Meer im Süden reicht. Hellgrün: östliche Teile der ukrainischen und weißrussischen Gebiete, die 1922 in die Sowjetunion eingegliedert wurden.“ – Diese Datei ist lizenziert unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international“

Deutschlands Rolle

Angesichts der „besonderen Rolle“ die die USA Deutschland in Europa und besonders im Verhältnis zu Russland beimessen, empfiehlt Friedman:

Denken Sie über die ‚Deutsche Frage‘ nach, welche jetzt wieder mal aufkommt. Das ist die nächste Frage, die wir stellen müssen – was wir aber nicht tun, weil wir nicht wissen, was die Deutschen tun werden.“

Der Bundestag hat bei der Regierungserklärung von Kanzler Scholz am 02.03.2022 mit einem gigantischen Kriegsrüstungsprogramm die Antwort gegeben:

„Oberste Priorität: Wir werden die nächste Generation Kampfflugzeuge gemeinsam mit Frankreich bauen. Die Verträge zur Euro-Drohne sind endlich unterzeichnet; auch die Anschaffung der bewaffneten Heron-Drohne aus Israel treiben wir voran. Der Euro-Panzer wird zur electronic warfare (=elektronische Kriegsführung) befähigt werden, das Kampfflugzeug F-35 kommt als Trägerflugzeug in Betracht. … Für die nukleare Teilhabe werden wir rechtzeitig Ersatz für die veralteten Tornados beschaffen … Sondervermögen Bundeswehr von 100 Milliarden Euro … im Grundgesetz verankert … Ausgaben für die Bundeswehr von mehr als zwei Prozent (des Brutto-Inlandsprodukts) schon in diesem Jahr …“ (zitiert in: publikumskonferenz.de, 02.03.2022)

In der Präambel zum Grundgesetz verpflichtete sich die verfassungsgebende Gewalt „im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen“.

_____

*Im Mai 2015 trat Friedmann als CEO von Stratfor zurück. Im gleiche Jahr gründete er die Geopolitical Futures. In der Selbstdarstellung verfolgen die Autoren von Geopolitical Futures das Anliegen:

„Wir schreiben für die gebildete Öffentlichkeit: für diejenigen unter Ihnen, die die Welt, in der sie leben, verstehen wollen und Bürger aller Länder sind, für die Öffentlichkeit, die sich in allen Bereichen des Lebens engagiert.“


Wie aufschlussreich fanden Sie diesen Artikel?

George Friedman – Stratfor-Rede 2015: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5) abgegebenen Stimmen.
Loading...
Sie möchten diesen Beitrag jetzt mit Ihren Freunden oder Bekannten teilen?
Thomas Schulze
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments