Arte-Doku Sicherheit kontra Freiheit und Corona

Sicherheit kontra Freiheit ist die zugespitzte Frage zu den Corona-Zwangsmaßnahmen von Regierungen seit Anfang 2020. Allerdings setzten einige Regierungen setzen wie Schweden weitgehend auf Freiwilligkeit. Zu Recht?

Arte Doku: „Corona: Sicherheit kontra Freiheit“

Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise

Die Doku lässt den Zuschauer vergleichen: Welchen Weg beschritten Deutschland, Frankreich und Schweden im Gesundheitswesen, in Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei wird auch die Rolle der Medien in den Ländern verglichen. Doch welcher bietet mehr Sicherheit?

Um dieser Frage nachzugehen, trafen und befragten die ARTE-Autorinnen in den drei Ländern ganz unterschiedliche Menschen aus Wissenschaft und Gesellschaft. Sie interviewten Risiko-AnalytikerInnen, AktivistInnen, LehrerInnen, ÄrztInnen und JuristInnen. Diese Gespräche wiederspiegeln Sorgen und Wünsche, Ängste und Hoffnungen, Glauben und Vertrauen, aber auch Mut zum Widerstand und zur Veränderung.

Besondere Aufmerksamkeit widmeten sie den erkennbaren Folgen für die Krankenversorgung, für die Menschen in Altenheimen und an den Schulen. Ebenfalls diskutierten die Beteiligten über mögliche Schäden für den Rechtsstaat durch die Notstandsgesetze.

Schon jetzt wird erkennbar: Der Virus war nicht die Ursache für unsere aktuelle gesellschaftliche Entwicklung. Vielmehr vertiefen die politischen Entscheidungen die bestehende Risse in der französischen Gesellschaft. In „Deutschland sind neue entstanden. Allein Schweden scheint frei von unversöhnlichen Gegensätzen.“

Die ARTE-Autorinnen versuchen eine Bestandsaufnahme – sie geben keine abschließende Bewertung.

Sie möchten diesen Beitrag jetzt mit Ihren Freunden oder Bekannten teilen?
Thomas Schulze
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments